Neuer Beitrag zu Gesundheits-Apps für Kinder

Auch wenn sich die Diskussionen aktuell vor allem um Corona- oder Medizin-Apps dreht, sollten die zahlreichen anderen Apps, die frei zugänglich in den Stores verfügbar sind und einen gesundheitlichen Mehrwert versprechen, nicht aus dem Blick geraten. In dem Beitrag „Ungenutztes Potenzial – Gesundheits-Apps für Kinder und Jugendliche“ werfe ich einen Blick auf die Angebote, die sich an jüngere und sehr medienaffine Zielgruppen richten und zeige auf, dass weder die Anbieter noch die Nutzer*innen die vielfältigen digitalen Möglichkeiten bislang wirklich ausschöpfen.
Der Beitrag ist im Bundesgesundheitsblatt erschienen und als „Online first“-Artikel >>h i e r verfügbar.